Zum Inhalt springen

Ursprung

Englische Schäfer fanden um 1565 ein anthrazitglänzendes Mineral, das gut zum Zeichnen und Schreiben geeignet war, sie nannten es Plumbago. Erst 1779 entdeckte ein schwedischer Chemiker, dass dieses Material eine Form von Kohlenstoff und nicht von Blei ist. Der uns gebräuchliche Name leitet sich vom griechischen Wort für schreiben ab: Graphein. Nachgewiesen wurde, dass bereits die Kelten den niederbayerischen Graphit für ihre Keramikproduktion verwendeten.